Mittels einer Eigenbeleg Vorlage Steuern sparen

Verwenden Sie die Eigenbeleg Vorlage, um damit Einen eigenen Quittungsbeleg ausstellen zu können. Unser Ersatzbeleg Muster im Word-Dokument ist schon fertig erstellt & braucht lediglich noch ausgefüllt werden. Unser Vordruck kann entweder auf Ihrem Rechner oder klassisch per Hand fertiggestellt werden.

Sie haben keinen Rechnungsnachweise mehr oder haben keinerlei Rechnung erhalten? Kein Grund zur Sorge! Machen Sie Ihre Buchführung mithilfe der kostenlosen Vorlage auf www.eigenbeleg-vorlage.de erneut vollständig.

Nachkommend sehen Sie wie es geht.

Den Eigenbeleg mittels Vorlage ausstellen

Im Rechnungswesen gilt der Leitfaden „Keinerlei Buchung ohne Beleg“. Falls eine Rechnung über eine Löhnung nicht mehr auffindbar, unleserlich oder einfach nicht existent ist, darf ein Ersatzbeleg selber geschrieben werden. Damit der eigens ausgestellte Beleg von den Finanzbehörden abgesegnet werden kann, muss dieser im Zuge einer Geschäftsausgabe geschrieben worden sein.

Essentiell bei einem selber ausgestellten Beleg ist die Aufführung aller spezifischen Daten über ihre Betriebsausgabe, so wie diese normalerweise auch auf dem Originalnachweis aufzufinden wären. Ihr Eigenbeleg sollte in Folge dessen nachvollziehbar und von der Höhe der Ausgabe her glaubhaft sein. Auf dem Eigenbeleg sind deswegen immerzu der vollständige Name & die Anschrift des Empfängers, die Art der Aufwendung, der Gesamtbetrag, der exakte Grund für das Erstellen des Eigenbelegs, das Zahlungsdatum sowie die Signatur des Zahlungsempfängers anzugeben.

Hierbei sollte ein Eigenbeleg immer der Ausnahmefall bleiben. Unzählige & zu häufig erstellte Ersatzbelege wirken im Falle einer möglichen Steuerprüfung ggf. nicht glaubwürdig.

Für fehlende Quittungen einen Ersatzbeleg ausstellen

Existiert für eine betriebliche Ausgabe kein Quittungsbeleg & ist eine nachträgliche Beschaffung der Nebenbelege oder auch einer Kopie der Rechnung nicht realisierbar oder zu schwierig, so kann ein Entrepreneur oder sein Angestellter den Ersatzbeleg erstellen. Auf diesem notiert er die nötigsten Infos zum Geschäftlichen Vorfall.

Ein Ersatzbeleg dient in der Fibu als Grundstock für die Buchung des Vorfalls. Kostenlose Muster oder Vorlagen helfen beim Erstellen Ihrer Eigenbelege. Die Kosten sollten klarerweise geschäftlich veranlasst sein, um als Geschäftsausgaben zu gelten. Gezahlte Mehrwertsteuer darf der Selbstständiger nicht als Vorsteuer abziehen, wenn er seinen geschäftlichen Vorfall alleinig mit einem Eigenbeleg nachweist. Allerdings gilt dann auch der gesamte Gesamtbetrag als geschäftliche Ausgabe.

Abgesehen von den Fällen, wo der Eigenbeleg den Originalnachweis ersetzen soll, gibt es in einem Betrieb auch Geschäftsvorgänge, bei denen es zur Anfertigung von Eigenbelegen gar keine Alternativlösung gibt, z. B. im Falle von Privatentnahmen oder -Einzahlungen von Kapital oder auch Sachgegenständen. Kostenlose Vorlagen und Muster unterstützen beim Ausstellen von Eigenbelegen. Gleichermaßen bieten wir ein Online-Tool für diesen Zweck an, das ebenfalls gratis zur Verfügung steht.

Bei Eigenbelegen auf die Kleinbetragsregelung schauen

Eigenbelege für geringe Ausgaben bis zu einer Höhe von 150 EUR brutto seien meistens unproblematisch, heißt es beim BVBC.

Dies gelte besonders für Zahlungen, die über ein Bankkonto geführt wurden. Schließlich existiere folglich ein Bankauszug als Nebenbeleg. Schwieriger sind Barzahlungen. Eigene Belege für Bargeldzahlungen kann der Zahlende um weitere Nachweise ergänzen, wenn dieser diese weiteren Nachweise besitzt.

Fehlt bspw. eine Versand-Quittung, kann eine Durchschrift des Briefes die Kosten beweisen. Verschiedene Kleinausgaben lassen sich eh alleinig per Eigenbeleg nachweisen. Trinkgelder zum Anlass einer Bewirtung wird ein Selbstständiger nicht quittiert kriegen. Hierfür brauchen Sie einen Bewirtungsbeleg.